Sitemap | Kontakt | Impressum
Hintergrundbild Camera Obscura
DesignelementDesignelementButton CameraDesignelementButton MuseumDesignelementButton SammlungDesignelementButton ServiceDesignelementDesignelement
deutsch   

Museumspädagogik

Unser Angebot für Schulklassen und Kindergruppen: Das museumspädagogische Konzept der Camera Obscura mit dem Museum zur Vorgeschichte des Films soll vor allem Schulklassen dazu einladen, physikalische Hintergründe der Optik zu entdecken.

Unser Angebot für Schulklassen und Kindergruppen:

Das museumspädagogische Konzept der Camera Obscura mit dem Museum zur Vorgeschichte des Films soll vor allem Schulklassen dazu einladen, physikalische Hintergründe der Optik zu entdecken.

Die angebotenen Führungen für Kinder sowie die unterschiedlichen Workshops sind eng mit den Lehrplänen abgestimmt und stellen auf diese Weise eine sinn- und phantasievolle Unterrichtsergänzung dar.

Aufgrund der räumlichen Gegebenheiten teilt sich eine Klasse in zwei Gruppen: Während die erste Gruppe das Museum und die Camera Obscura mit dem Museumsleiter besucht, erarbeitet Gruppe 2 einzelne Themenbereiche selbständig mit einem Erkundungsbogen. Anschließend wird getauscht. Im Anschluss besteht die Möglichkeit, im Rahmen eines Workshops den Nachbau einer optischen Täuschung zu erlernen.
So bietet ein Ausflug zur Camera Obscura ein ganzheitliches Lernvergnügen für alle Altergruppen!

Gerne stellt Ihnen das Museumsteam für den Besuch mit einer Schulklasse ein individuelles Arrangement zusammen!
_____________________________________________

Führung für Schulklassen:

Termin nach Absprache – auch außerhalb der regulären Öffnungszeit

Preis: 55,00 EUR pro Schulklasse (Doppelführung) zzgl. Eintritt von 3,50 EUR pro Kind

Unsere Museumsrallye für Kinder:

Spielend kennenlernen! Mit unseren Lern- und Fragebögen erarbeiten sich die Kinder selbstständig die Inhalte des Museums und entdecken so auf kurzweilige Art und Weise die Welt der Optik!

 

Preis: 2,00 EUR* pro Kind

Dauer: ca. 45 Minuten

____________________________________________

UNSERE WORKSHOPS FÜR SCHULKLASSEN UND KINDERGRUPPEN:

 

Schattenspielfiguren
Dauer: ca. 45 Minuten

Gruppengröße: ab 10 Teilnehmer – geeignet ab 6 Jahren
Preis: 3,50 EUR* pro Kind inkl. Materialien


Basteln eines Thaumatropes (Zwirbelscheibe)
Dauer: ca. 30 Minuten

Gruppengröße: 8-12 Teilnehmer – geeignet ab 6 Jahren
Preis: 2,00 EUR* pro Kind inkl. Materialien

Beim Kooperationsprojekt Wir machen Museum wurden in der Camera Obscura u.a. selbst Guckkästen gebastelt.


Basteln eines Daumenkinos

Dauer: ca. 1,5 Stunden

Gruppengröße: 8-12 Teilnehmer – geeignet ab 8 Jahren
Preis: 3,00 EUR* pro Kind inkl. Materialien

Bau eines Lebensrades
Dauer: ca. 45 Minuten
Gruppengröße: 8-10 Teilnehmer – geeignet ab 8 Jahren
Preis: 4,00 EUR* pro Kind inkl. Materialien

Bau einer Wundertrommel
Dauer: ca. 1 Stunde
Gruppengröße: 8-10 Teilnehmer – geeignet ab 12 Jahren
Preis: 4,50 EUR* pro Kind inkl. Materialien

Bau einer Camera Obscura
Dauer: ca. 1 Stunde
Gruppengröße: 8-10 Teilnehmer – geeignet ab 10 Jahren
Preis: 4,50 EUR* pro Kind inkl. Materialien

 

Zeichnen mit der Camera Obscura
Dauer: ca. 1 Stunde

geeignet für Schüler der Oberstufe

Preis: 5,00 EUR* pro Person inkl. Materialien

Die Schüler fertigen mit Hilfe von Camera-Nachbauten im MüGa-Park postkartengroße Skizzen auf Transparentpapier an. Auf diese Weise lernen die Schülerinnen und Schüler im Zusammenhang mit der Zentralperspektive die Arbeitsweise von Landschaftsmalern vergangener Jahrhunderte kennen.

________________________________________________

 

„Meine Zeichnung kann laufen“
Comicfilm-Projekt der Camera Obscura mit der Realschule Broich

 

Im Computerraum der Realschule Broich in Mülheim an der Ruhr entsteht in Zusammenarbeit mit dem Museumspädago-gen der Camera Obscura mit dem Museum zur Vorgeschichte des Films Dr. Jörg Schmitz und dem Comiczeichner Jörg Las-sahn ein selbstkreierter TEs wird gezeichnet, koloriert und koordiniert, Musik ausgesucht und geschrieben – kreatives Schaffen, wo man hinschaut. Im Computerraum der Realschule Broich in Mülheim an der Ruhr entsteht in Zusammenarbeit mit dem Museumspädagogen der Camera Obscura mit dem Museum zur Vorgeschichte des Films Dr. Jörg Schmitz und dem Comiczeichner Jörg Lassahn ein selbstkreierter Trickfilm zum Thema „Europäische Städte und Museen“.

 

Rund 80 Arbeitsstunden werden die Schülerinnen und Schüler der 10. Klasse am Ende investiert haben, wenn sie den ca. dreiminütigen Film endlich auf der Leinwand sehen. Doch die Arbeit lohnt: „Da ist man schon sehr stolz, wenn man den fertigen Film sieht. Kann ich mir zumindest gut vorstellen“, freut sich die 15-jährige Shiara schon im Vorfeld auf die Premiere.

 

Die Uraufführung des Comicfilms ist am Europatag im Juni angesetzt – thematisch passend dazu haben die Grafiker und Grafikerinnen gemeinsam mit ihrer Lehrerin Carmen Speckin, Dr. Jörg Schmitz und Jörg Lassahn ihren Comic erarbeitet.

 

Der Kurs ist in Kleingruppen aufgeteilt – es gibt die Skript- und Musikgruppe, und jeweils eine Gruppe für Storyboardzeichnungen, Detail- und Hintergrundzeichnungen und Kolorierung. Die kreative Stimmung wird von hochwertigen technischen Hilfsmitteln unterstützt: So werden zum Beispiel die Zeichnungen auf Tablets, die mit dem PC verbunden sind, ausgeführt, und auf einem interaktiven Whiteboard werden Skizzen zu Bewegungsabläufen von Comicfiguren animiert.

 

Bis zur Premiere muss noch einiges gezeichnet, koloriert und koordiniert werden – auf das Resultat ihrer ideenreichen Arbeit freuen sich aber sowohl die jugendlichen Comiczeichnerinnen und -zeichner mit ihrer Lehrerin als auch Dr. Im Computerraum der Realschule Broich in Mülheim an der Ruhr entsteht in Zusammenarbeit mit dem Museumspädago-gen der Camera Obscura mit dem Museum zur Vorgeschichte des Films Dr. Jörg Schmitz und dem Comiczeichner Jörg Lassahn ein selbstkreierter TrJörg Schmitz.

 

Um die aufwendigen Vorarbeiten, die für einen solchen Comicfilm notwendig sind, der interessierten Öffentlichkeit zu präsentieren – und natürlich den Verwandten der stolzen Zeichnerinnen und Zeichner – ist vom 18. September bis 2. Oktober 2016 eine Ausstellung in der Camera Obscura mit dem Museum zur Vorgeschichte des Films angesetzt. Dort wird der Comicfilm auch im Rahmen der WissensNacht Ruhr am 30. September 2016 gezeigt.

 

Die Camera Obscura mit ihrem eindrucksvoll gestalteten Museum zur Vorgeschichte des Films wird von der Mülheimer Stadtmarketing und Tourismus GmbH (MST) betrieben. „Nur durch die großzügige Unterstützung der Leonhard-Stinnes-Stiftung können derartige Leuchtturmprojekte umgesetzt werden“, erklärt Dr. Jörg Schmitz, „diese Projekte bieten einen wichtigen Beitrag zur kulturellen Bildung von Kindern und Jugendlichen.“

________________________________________________

 

Gebrüder Mölmsch
Interkulturelles Märchen- und Scherenschnittprojekt

 

Gebrüder Mölmsch - Interkulturelles Märchen- und Scherenschnittprojekt

Mehr Informationen sowie die PDF-Datei zum Download finden Sie hier.

 

___________________________________________________

 

Kunstmuseum und Camera Obscura sind mit dem Kooperationsprojekt "Wir machen Museum!" Teil des bundesweiten Projektes "Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung."

 

Das Projekt in bewegten Bildern:

 

Den Videoclip des Kunstmuseums Mülheim an der Ruhr finden Sie HIER

 

 

 

 


Camera Obscura begleitet "Kulturagentenprojekt für kreative Schulen" 

 


* alle Preise gültig vom 1.1. bis 31.12.2016

 

 

 

 

Logo zum Projektpartner DB

Mit Kultur macht stark fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung außerschulische Angebote der kulturellen Bildung für bildungsbenachteiligte Kinder und Jugendliche.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Druckerfreundliche Version Druckerfreundliche Version

Beitrag als PDF-Datei herunterladen Beitrag als PDF-Datei herunterladen